- WERBUNG -

Häufig gestellte Fragen über die Emission von Genossenschaftsanteilen

Entdecken Sie alle Antworten auf Ihre Fragen zu dieser Ausgabe von E-Anteilen

Antworten

Wer kann Anteile zeichnen?

Zeichnungen können pro E-Anteil vorgenommen werden, sowohl von Personen, die bereits E-Anteile besitzen (einschließlich Teilhabern, die bereits frühere Ausgaben von E-Anteilen gezeichnet haben), als auch von Personen, die noch keine E-Anteile besitzen.

Kann ein Minderjähriger E-Anteile zeichnen?

Ja, aber ein Minderjähriger kann dies nicht selbst tun.

Der gesetzliche Vertreter eines Minderjährigen kann E-Anteile für den Minderjährigen zeichnen.

Wichtige Information für den Fall, dass man mit E-Anteilen eines minderjährigen Teilhabers zurücktreten möchte: Ein gesetzlicher Vertreter eines minderjährigen Teilhabers benötigt eine Genehmigung des Friedensrichters, wenn er um seinen Rücktritt bittet.

Kann ich mich für mein Enkelkind als Großelternteil anmelden?

Ja, das können Sie, aber Sie können dies nicht direkt tun.

Wenn Sie für Ihr minderjähriges Enkelkind Anteile zeichnen möchten, können nur die Eltern oder der/die gesetzliche(n) Vertreter alle Formalitäten erledigen (und tatsächlich müssen sie auch zeichnen). Dies bedeutet, dass die Eltern oder der/die gesetzlichen Vertreter selbst zur Bankfiliale der KBC, der KBC Brüssel oder der CBC gehen müssen, oder dass sie sich über KBC Live (entfernte Bankfiliale) oder über die Online-Anwendungen der KBC, der KBC Brüssel oder der CBC anmelden.

Wie findet die Zeichnung konkret statt?

  1. Als Großelternteil(e) überweisen Sie das Kapital der Zeichnung auf ein Konto bei der KBC, der KBC Brüssel oder der CBC im Namen der Eltern oder des gesetzlichen Vertreters Ihres minderjährigen Enkelkindes oder im Namen Ihres erwachsenen Enkelkindes. Wenn sie kein Girokonto bei der KBC, der KBC Brüssel oder der CBC haben, können sie problemlos ein vorübergehendes kostenloses Girokonto im Zweigstellennetz der KBC-Gruppe eröffnen lassen.
  2. Die Eltern oder der gesetzliche Vertreter Ihres minderjährigen Enkelkindes oder Ihr erwachsenes Enkelkind melden/meldet sich dann für Cera-Anteile an. Sie tun dies entweder in der Bankfiliale der KBC, der KBC Brüssel oder der CBC oder über KBC Live (entfernte Bankfiliale) oder über die Online-Anwendungen der KBC, der KBC Brüssel oder der CBC.
Können Anteile mit einer Vollmacht gezeichnet werden?

Doch, das können Sie.

Bei der Zeichnung werden 50 Euro pro E-Anteil bezahlt.
Die Zahlung ist eine Banktransaktion und wird über die regulären KBC/CBC-Verfahren abgewickelt.

Für welchen Betrag kann ich zeichnen?

Man kann per E-Anteil mit einem satzungsgemäßen Ausgabepreis von 50 Euro zeichnen, unter Berücksichtigung der satzungsmäßigen maximalen Gesamtsumme von 100 E-Anteilen. Es ist möglich, auch innerhalb des gleichen Ausgabezeitraums mehrfach E-Anteile zu zeichnen.
Es fallen keine Zeichnungsgebühren an.
Alle gezeichneten E-Anteile sind voll eingezahlt.

Von wann bis wann kann ich zeichnen?

Die Zeichnungsfrist läuft vom 9. Juni 2020 bis zum 24. Mai 2021, vorbehaltlich eines vorzeitigen Abschlusses.

Cera Gen hat das Recht, das Angebot jederzeit auszusetzen oder zu schließen, wobei in diesem Fall ein Nachtrag zum Prospekt veröffentlicht wird, und zwar durch Entscheidung des gesetzlichen Geschäftsführers oder des Exekutivausschusses.

Werden bei der Zeichnung Startgebühren erhoben?

Nein, Es fallen keine Zeichnungsgebühren an.

Wo kann ich mich zeichnen?

Ab Ausgabebeginn am 9. Juni 2020 erfolgt die Zeichnung über die Schalter der KBC, der KBC Brüssel oder der CBC oder über KBC Live (entfernte Bankfiliale) oder über die Online-Anwendungen der KBC, der KBC Brüssel oder der CBC. Im Falle einer Zeichnung über KBC Live oder online bittet der potenzielle Abonnent ausdrücklich darum, dass die Zeichnung sofort und vollständig ausgeführt wird, so dass sie nicht widerrufen werden kann, und der potenzielle Zeichner stimmt auch zu, dass (vor-)vertragliche Informationen auf einem anderen dauerhaften Medium als Papier zur Verfügung gestellt werden können.

 

Das Zeichnungsverfahren läuft wie folgt ab:

Der Antragsteller ist kein Kunde der KBC, der KBC Brüssel oder der CBC.

Zeichnen Sie über den Schalter oder Live (Vorlaufzeit: ca. 2 Arbeitstage)

Es wird ein (vorübergehendes) Girokonto auf den Namen des Zeichnungskandidaten eröffnet.
Der Zeichnungskandidat wird dem eröffneten Girokonto vor der Zeichnung eine Provision zukommen lassen.
Ein Cera-Teilhaberkonto wird auf den Namen des antragstellenden Zeichners eröffnet.
Die Zeichnung von Cera E-Anteilen erfolgt durch Belastung des laufenden Kontos mit der Provision.

Online-Zeichnung (Bearbeitungszeit ca. eine Viertelstunde)

Der Zeichner muss sich über Itsme identifizieren.
Es wird ein Cera-Konto auf den Namen des antragstellenden Zeichners eröffnet.
Der Zeichner bezahlt per Paypage.
Die Zeichnung von Cera E-Anteilen wird durchgeführt.

 

Der potentielle Zeichner ist bereits Kunde der KBC, der KBC Brüssel oder der CBC.
(Bearbeitungszeit ca. 1 Stunde für Zeichnungen über den Schalter oder Live und ca. 15 Minuten für Zeichnungen über Mobile und Touch):

Der Zeichnungskandidat ist noch kein Cera-Teilhaber:

  1. Es wird ein Cera-Konto auf den Namen des Zeichnungskandidaten eröffnet.
  2. Die Zeichnung von Cera E-Anteilen erfolgt durch Belastung des Giro- oder Sparkontos des Zeichnungskandidaten bei der KBC, der KBC Brüssel oder der CBC.

 

Der potentielle Zeichner ist bereits Cera-Teilhaber:

  1. Die Zeichnung von Cera E-Anteilen erfolgt durch Belastung des Giro- oder Sparkontos des Zeichnungsinteressenten bei der KBC, der KBC Brüssel oder der CBC.

Am Ende des Zeichnungsverfahrens erhält der Zeichnungskandidat eine Bestätigung der KBC, der KBC Brüssel oder der CBC über die Ausführung seines Auftrags.

In der ersten Woche des auf die Zeichnung folgenden Monats erhält der potenzielle Zeichner von Cera eine Kopie des Genossenschaftsregisters mit Angabe des Nennwerts der voll eingezahlten E-Anteile.

Der Teilhaber kann jederzeit die Liste seiner Cera-Anteile und/oder die seiner minderjährigen Kinder in KBC Mobile, KBC Touch und KBC Invest einsehen oder bei seiner KBC-Bankstelle anfordern.

Werde ich am Tag der Zeichnung sofort Cera-Teilhaber sein?

Nein.
Die Zeichnung von E-Anteilen ist nur gültig, wenn die Zeichnung vom Verwaltungsrat von Cera Verwaltungsgesellschaft AG, dem satzungsmäßigen Geschäftsführer von Cera Gen, angenommen wird.

Die Zeichnung eines Zeichnungsinteressenten, der spätestens am Ende des zweiten Bankarbeitstages nach dem Zeichnungsdatum (d.h. dem Datum der Belastung des Kontos) keine Benachrichtigung über die Nichtannahme erhalten hat, gilt rückwirkend als angenommen.

In der Zeit zwischen der Zeichnung und der Annahme durch den satzungsgemäßen Geschäftsführer hat der potenzielle Zeichner keine Rechte oder Verpflichtungen gegenüber Cera. Dies bedeutet u.a., dass er/sie während dieser Übergangszeit nicht an der Generalversammlung von Cera, an der Teilnahme oder an den Teilhaberleistungen, die auf diesen von ihm/ihr gezeichneten E-Anteilen basieren, teilnehmen kann.
Die Dividende wird pro rata temporis ab dem Datum der vollständigen Zahlung und nicht ab dem Datum der Annahme der Zeichnung berechnet.

Welchen finanziellen Ertrag kann ich erwarten?

Habe ich immer Anspruch auf eine Dividende?
Nein. Jedes Jahr schlägt der satzungsgemäße Geschäftsführer der Generalversammlung eine Dividende vor. Die Dividende kann von Jahr zu Jahr variieren und darf niemals den maximalen Prozentsatz pro Anteil überschreiten, der in den Bedingungen für die Genehmigung durch den NRC (Nationaler Genossenschaftsrat) festgelegt ist. Seit 1996 liegt diese Dividende bei maximal 6 %. Es kann auch vorgeschlagen werden, keine Dividende auszuschütten.

Cera ist ein genossenschaftliches Unternehmen, das vom Wirtschaftsminister für die Zwecke des Nationalen Genossenschaftsrates (NRC) anerkannt ist.

Ab dem Veranlagungsjahr 2019 (Dividendenausschüttung im Jahr 2018) wird die (frühere) Befreiung für Dividenden von anerkannten Genossenschaften in eine umfassendere Befreiung für alle Dividenden bis zu einem Höchstbetrag von 640 Euro an Dividenden pro Steuerzahler und Jahr integriert. Ab dem Veranlagungsjahr 2020 (Dividendenausschüttung 2019) wird der Freibetrag für Dividenden weiter auf 800 EUR erhöht. Ab dem Veranlagungsjahr 2021 (Dividendenausschüttung 2020) wird der Freibetrag für Dividenden weiter auf 812 EUR erhöht. Diese Befreiung, die für alle Dividenden gilt, wird nicht an der Quelle, sondern über die Steuererklärung angewendet.

Wenn ein Teilhaber Genossenschaftsdividenden auf seine Cera-Anteile erhält, wird von diesen Dividenden eine Quellensteuer von 30% abgezogen. Diese kann (durch Einwohners des Königreichs) in Steuererklärung mit der geschuldeten Einkommensteuer verrechnet (und gegebenenfalls erstattet) werden, sofern die Obergrenze von 800 Euro (ab dem Steuerjahr 2020) und 812 Euro (ab dem Steuerjahr 2021) an Dividenden pro Steuerpflichtigen und Jahr nicht überschritten worden ist. Gebietsfremde können den Quellensteuerabzug über die Steuererklärung für Gebietsfremde geltend machen.

 

Ab wann kann ich diese Dividende erhalten, wenn beschlossen wird, eine Dividende zu zahlen?
a) E-Anteile, die im Zeitraum vom 9. Juni 2020 bis zum 31. Dezember 2020 gezeichnet wurden.

Falls die Ausschüttung einer Dividende von der Generalversammlung von Cera für das Geschäftsjahr 2020 beschlossen wird, wird die Genossenschaftsdividende auf die im Zeitraum vom 11. Juni 2020 bis zum 31. Dezember 2020 gezeichneten E-Anteile erstmals im Juni 2021, nach der Generalversammlung von Cera für das Geschäftsjahr 2020, ausgezahlt.

b) E-Anteile, die im Zeitraum vom 1. Januar 2021 bis einschließlich 24. Mai 2021 gezeichnet werden.

Falls die Ausschüttung einer Dividende von der Generalversammlung von Cera für das Geschäftsjahr 2021 beschlossen wird, wird die Genossenschaftsdividende auf die bei dieser Emission vom 1. Januar 2021 bis einschließlich 24. Mai 2021 gezeichneten E-Anteile erstmals im Juni 2022, nach der Generalversammlung von Cera für das Geschäftsjahr 2021, ausgezahlt.

Die Dividende wird pro rata temporis ab dem Datum der vollständigen Zahlung und nicht ab dem Datum der Annahme der Zeichnung berechnet.

Die Dividende wird auf ein Giro- oder Sparkonto bei der KBC, der KBC Brüssel oder der CBC oder bei einem anderen belgischen Finanzinstitut eingezahlt.

Aus welchem Grund wird die Dividende ausgezahlt?

Die Dividende wird auf ein Giro- oder Sparkonto bei der KBC Bank/KBC Brüssel/CBC Banque oder einem anderen belgischen Finanzinstitut ausgezahlt. Dieses Konto muss auf den Namen des Teilhabers oder seines gesetzlichen Vertreters lauten. Für verheiratete Teilhaber kann ein gemeinsames Konto angegeben werden.
Der Teilhaber verpflichtet sich, Cera über seine KBC/KBC Brüssel/CBC-Bankfiliale Cera über alle Änderungen auf seinem Konto zu informieren. Cera haftet nicht für die Folgen der Nichteinhaltung der oben genannten Verpflichtung durch den Teilhaber.

Nicht beanspruchte Dividenden verfallen nach 5 Jahren und fließen Cera zu.
Für den Fall, dass das Vermögen der Gesellschaft nicht ausreicht, um die Gesellschafter gemäß Artikel 6 der Statuten auszuzahlen, erfolgt die Auszahlung anteilsmäßig.

Worauf haben Sie beim Austritt Anspruch?

Bei einem späteren Austritt mit Ihren E-Anteilen haben Sie Anspruch auf maximal Rückzahlung des satzungsgemäßen Ausgabepreis von 50 Euro je Anteil.

Es besteht keine Möglichkeit, mehr als den Nennwert der Anteile zu erhalten, der zum Zeitpunkt der Zeichnung bezahlt wurde.

 

Die Dividende (auf die E-Anteile) wird anteilig bis zum Datum des Austritts berechnet.

Sie bezahlen keine Austrittsgebühren

Mit einer Investition in E-Anteile verbundene Risiken

Nachstehend finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Risikofaktoren. Dabei handelt es sich um Risikofaktoren im Zusammenhang mit den angebotenen E-Anteilen und/oder Risikofaktoren, die spezifisch für die Aktivitäten von Cera oder für die Unternehmen, an denen Cera beteiligt ist, und/oder für den/die Sektor(en), in dem/denen Cera - entweder direkt oder über seine Beteiligungen an KBC Ancora und der KBC-Gruppe - tätig ist oder tätig sein will. Diese Faktoren können sich somit auf die Fähigkeit von Cera auswirken, eine Dividende auf diese Anteile zu zahlen und/oder das Nennkapital von 50 EUR pro E-Anteil bei Rücknahme zurückzuzahlen, und/oder auf die Entscheidung von Cera, freiwillige Austritte in Anwendung von Artikel 3 der Satzung abzulehnen oder nicht.

All diese Faktoren sind unvorhergesehene Umstände, die eintreten können oder auch nicht. Cera kann sich nicht zu der Wahrscheinlichkeit äußern, dass solche unvorhergesehenen Umstände tatsächlich eintreten werden.

Die Unfähigkeit von Cera, eine Dividende auf die von ihm ausgegebenen E-Anteilen zu zahlen oder gegebenenfalls das Nennkapital von 50 EUR pro E-Anteil bei Beendigung der Mitgliedschaft zurückzuzahlen, sowie jede Entscheidung, den freiwilligen oder unfreiwilligen Austritt in Anwendung von Artikel 3 der Satzung zu verweigern, kann jedoch auch aus anderen Gründen auftreten. Die Liste der Risiken ist nicht erschöpfend, und es ist immer möglich, dass die Gruppe von einem Risiko betroffen sein könnte, das auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen als nicht wesentlich angesehen wird. Zeichnungskandidaten sollten auch die anderen detaillierten Informationen im Prospekt lesen und sich ihre eigene Meinung bilden, bevor sie sich für eine Zeichnung von E-Anteilen entscheiden.

Spezifische Risikofaktoren für Cera

- Liquiditätsrisiko aufgrund der Verringerung oder Streichung von Dividenden auf die Beteiligungen an der KBC Ancora und der KBC Gruppe: Die (wiederkehrenden) Einkünfte der Cera bestehen nahezu ausschließlich aus Dividenden auf ihre Beteiligungen an KBC Ancora und der KBC Gruppe und sind daher weitgehend von externen Faktoren abhängig;

- Liquiditätsrisiko durch Austritte mit Genossenschaftsanteilen: freiwillige Austritte und Austritte von Rechts wegen führen zu einem abgehenden Cashflow. Die Zahl der Ausgänge kann starken Schwankungen unterworfen sein. Der satzungsgemäße Geschäftsführer kann jedoch in einer Reihe von Fällen, die in der Satzung vorgesehen sind, den Austritt beschränken oder verweigern;

- Marktrisiko: Die Aktiva von Cera bestehen zu einem sehr großen Teil aus Anteile der KBC Ancora und der KBC-Gruppe, deren Aktienkurs starken Schwankungen unterliegen kann, während die Verpflichtungen (Verbindlichkeiten) von Cera in Bezug auf die (gegebenenfalls) in Anspruch genommene Fremdfinanzierung und gegenüber seinen Teilhabern bei Beendigung ihrer Beteiligung weitgehend in Nominalbeträgen ausgedrückt sind;

- Risiko im Zusammenhang mit der Fremdfinanzierung: Cera und/oder seine Tochtergesellschaft KBC Ancora nehmen Fremdfinanzierung in Form von kurz- und/oder langfristigen Darlehen in Anspruch. Es ist nicht sicher, dass die Einnahmen immer ausreichen werden, um die Kosten der Fremdfinanzierung (falls vorhanden) zu decken, dass die kurzfristigen Schulden (falls vorhanden) kontinuierlich zugänglich sein werden und dass am Fälligkeitstermin der langfristigen Schulden (falls vorhanden) unter akzeptablen Bedingungen eine alternative Finanzierung gefunden werden kann;

- Risiko im Zusammenhang mit der Änderung der Aktionärsstruktur der KBC-Gruppe und damit die Möglichkeit, die Ziele des Aktionärskonsortiums zu erreichen;

- Risiko neuer Verordnungen oder neuer Richtlinien auf der Grundlage bestehender Verordnungen, insbesondere gegebenenfalls für Genossenschaften, mit möglichen negativen Auswirkungen (regulatorische Risiken);

- Risiko im Zusammenhang mit einem "Bail-In", wonach eine Bank in Schwierigkeiten künftig in erster Linie durch private Mittel, d.h. durch ihre Aktionäre und Gläubiger, gerettet werden muss ("Bail-In");

- Risiko eines Gerichtsverfahrens gegen das Unternehmen;

- Risiko des Verlusts der Anerkennung als Genossenschaft und der daraus resultierenden Auswirkungen auf ihren Steuerstatus.

Sind E-Anteile übertragbar?

Nein, das sind sie nicht.

E-Anteile sind weder handelsfähig noch übertragbar, und zwar weder unter Lebenden noch im Todesfall.

Wann kann ich mit E-Anteilen austreten?

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Unternehmensgesetzbuches können Teilhaber, wenn sie mit ihren E-Anteilen austreten möchten, das in den ersten sechs Monaten jedes Geschäftsjahres (vom 1. Januar bis einschließlich 30. Juni) tun.

In einigen in der Satzung festgelegten Fällen kann der satzungsgemäßen Verwalter Austrittsanträge von Teilhabern aussetzen oder freiwillige Austritte ablehnen. In den Jahren 2018, 2019 und 2020 wurden die Auszahlungsanträge im ersten Halbjahr ausgesetzt und wurden (oder werden) sie am Ende des ersten Halbjahres vollständig umgesetzt.

Ist es möglich, mit Anteilen eines minderjährigen Teilhabers zurückzutreten?

Ja, das ist möglich, aber der gesetzliche Vertreter eines minderjährigen Teilhabers benötigt eine Genehmigung des Friedensrichters, wenn er um seinen Austritt bittet.

Was geschieht im Falle des Todes eines Teilhabers oder einer Teilhaberin?

In diesem Fall endet der Besitz von Anteilen automatisch.
Die Erben erhalten die Rückerstattung des satzungsgemäßen Ausgabepreis von 50 Euro je E-Anteil.
Die Dividende (auf die E-Anteile) wird anteilig bis zum Todestag berechnet.

Wann kann ich die Cera-Teilhabervorteile genießen?

Wenn der betreffende Teilhaber zwölf oder mehr E-Anteile besitzt, kann er/sie sofort die laufenden Online-Teilhabervorteile nutzen. Bei der Zeichnung spätestens am 31. Juli 2020 wird er das gedruckte Magazin mit den Teilhabervorteilen zum ersten Mal im September 2020 erhalten. Bei der Zeichnung spätestens am 31. Januar 2021 wird er das gedruckte Magazin mit den Teilhabervorteilen zum ersten Mal im März 2021 erhalten.

Wann kann ich an der Generalversammlung von Cera teilnehmen?

Sobald ein Teilhaberkandidat vom satzungsgemäßen Verwalter akzeptiert wurde, kann er/sie an der Generalversammlung teilnehmen.

Cera möchte darauf hinweisen, dass Teilhaber, die in der Zeit vor einer Generalversammlung aufgenommen werden, keine persönliche Einladung dazu erhalten können. Die Einladung zu einer Generalversammlung ist immer unter www.cera.coop verfügbar.

Warnhinweis

Anlegen in Anteilen birgt Risiken. Die E-Anteile der Cera sind nicht übertragbar und bei einem Austritt wird maximal der satzungsgemäßen Ausgabepreis erstattet. Als Zeichner gehen Sie das Risiko ein, das investierte Kapital teilweise oder ganz zu verlieren. Lesen Sie vorher den vollständigen Prospekt auf der Website www.cera.coop/nl/prospectus, sodass Sie die potenziellen Risiken und Vorteile im Zusammenhang mit der Entscheidung, in Wertpapieren anzulegen, vollständig verstehen. Der Prospekt enthält detailliertere Informationen als dieses Dokument. Beachten Sie vor allem die Risikofaktoren, die in Kapitel 1 „Risikofaktoren“ des Prospekts beschrieben sind. Die Cera unterliegt unter anderem dem Marktrisiko, Liquiditätsrisiko, Konzentrationsrisiko, sowie Risiken, die mit der KBC-Gruppe und ihren Tätigkeiten verbunden sind. Die Aktiva der Cera sind zu einem sehr großen Teil, Beteiligungen an KBC Ancora und an der KBC Gruppe, wodurch die Solvabilität der Cera weitgehend durch den Wert dieser Beteiligungen bestimmt wird. Die (wiederkehrenden) Einkünfte der Cera bestehen nahezu ausschließlich aus Dividenden auf ihre Beteiligungen an KBC Ancora und der KBC Gruppe, sodass ein etwaiger Rückgang dieser Einkünfte sich negativ auf die Liquiditätsposition der Cera auswirkt. Auch Austritte können einen erheblichen Einfluss auf die Cashflows der Cera haben. Cera-Prospekt können Sie am ersten Tag der Zeichnungsfrist kostenlos am Sitz der Cera (Muntstraat 1, 3000 Löwen) auf einfache Anfrage anfordern. Sie können ihn auch auf der Website (www.cera.coop/nl/prospectus) einsehen oder per E-Mail (info@cera.coop) bzw. telefonisch (0800 62 340) anfordern. Die Genehmigung des Prospekts durch die FSMA darf nicht als Anpreisung der angebotenen Wertpapiere betrachtet werden.
Mit Beschwerden können Sie sich an die Beschwerdestelle der Cera (www.cera.coop) oder an den Ombudsmann für finanzielle Konflikte (www.ombudsfin.be) wenden.