Unsere Mitsprachegeschichte

1892 wurde die erste Genossenschaft in Rillaar in Flämisch-Brabant gegründet, aus der später die CERA-Bank hervorgehen sollte. Im Juni 1998 fusionierte die CERA Bank mit der Kredietbank und der ABB Versicherungen zur KBC. Am 4. Juni 1998 wurde die KBC-Bank- und Versicherungsgruppe gegründet, wobei die Bankaktivitäten der CERA Bank eGmbH auf die KBC Bank übertragen und die Genossenschaft Cera gegründet wurde. Sie fasst die ehemaligen Teilhaber der CERA-Bank und neue Teilhaber zusammen und gibt eine zeitgemäße und zukunftsorientierte Interpretation der kooperativen Werte. Die Genossenschaft Cera ist daher schon lange keine Bank mehr.

 

Cera gibt regelmäßig E-Anteile aus und verjüngt, erweitert und aktiviert damit seine Anhänger. Mit seinen fast 400.000 Teilhabern ist Cera eine der größten Genossenschaften in Belgien. Cera bringt Menschen, Ressourcen und Organisationen zusammen, bündelt Kräfte, ergreift Initiativen und realisiert Projekte mit einem klaren Ziel: investieren in Wohlstand und Gemeinwohl.

 

Durch eine gestaffelte Struktur haben die Teilhaber auf verschiedenen Ebenen ein Mitspracherecht bei der Arbeit von Cera:

Teilhaber

Bei Cera stehen die Teilhaber bei allen Aspekten der Operation im Mittelpunkt. Cera will eine dynamische Kooperative bleiben. Dies erfordert eine starke und breite Teilhaberbasis. Um das reibungslose Funktionieren der Beteiligungsstrukturen zu gewährleisten, ist es wichtig, dass Cera auch eine ausreichende Anzahl an jungen Teilhabern hat.

Es ist fast das ganze Jahr über möglich, Genossenschaftsanteile zu zeichnen und so Teilhaber zu werden.